Tanzsporttrainer… > News > Aktuelles > TSTV-Professional…

 

TSTV-Professional Practice “Latein” in Bremen mit Colin James

Auch am zweiten Tag der Professional Practice durften sich die Teilnehmer im Clubhaus des Grün-Gold Club Bremen über einen Top Referenten freuen. Colin James referierte über das aktuelle Jahresthema des DTV “Magic Feet” und schaffte es durch seine Erfahrung und seine einmalige Art der Wissensvermittlung nicht nur Wertungsrichter und Trainer, sondern auch die vielen angereisten Turnierpaare zu begeistern. Colin verdeutlichte die Wichtigkeit der Fußarbeit im Bezug auf die Balance, die Bewegungsrichtung und den Körperaufbau.

Colin James Latin_02Er schaffte einen Bezug zwischen der Benutzung von Fuß- und Beinarbeit, über das Körperzentrum, die Schulterblätter, die Rippen bis hin zum Becken. Seine Bezeichnung für das bekannte Körperzentrum war der Begriff “Meetingpoint “.

Die Meetingpoints sind von Tanz zu Tanz unterschiedlich, in Rumba am tiefsten und in Paso Doble am höchsten. Anhand praktischer Beispiele in der Rumba zeigte Colin, wie gute und simple Führung durch Benutzung der Füße funktioniert. In der Samba führten die erarbeiteten Instrumente zu einem besseren Rhythmus Gefühl. Im Paso Doble forderte Colin die Teilnehmer auf die Grenzen der Balance auszureizen.

Foto Colin JamesFolgendes Zitat von Colin zog sich durch den ganzen Tag, und er schaffte immer wieder den Bezug zu dieser Aussage: “The foot is the brain of the bodies movement. It decides over balance and acceleration. The foot is the rudder for direction. It reacts to the sense of ‘off balance’ and adjusts to regain balance. It is the governor of the ‘on balance and out of balance’ state, taking place during the flow of movement.” (Colin James)

Es war ein Tag voller wertvoller Informationen und gibt den Teilnehmern viel Stoff zum Nachdenken und zum Üben.

Kirill Ganopolsky/Kim Pätzug