Tanzsporttrainer… > News > Aktuelles > Contact, Connect…

 

Contact, Connect and Communicate

Die TSTV richtete auch in diesem Jahr wieder als Kooperationspartner die Trainer-Schulung im Rahmen des “Dancing Superstars Festival” aus. Für TSTV-Mitglieder wurde eine deutlich ermäßigte Teilnahmegebühr erhoben – es lohnt sich, Mitglied der TSTV e.V. zu sein. Nachstehend der Bericht von Udo Schmidt, dem Vizepräsidenten Finanzen der TSTV e.V.:

2017 DSF Bremen & TSTV_allIm Rahmen des Dancing Superstars Festival in Bremen präsentierte die TSTV auch in diesem Jahr eine Trainerschulung mit hochkarätigen Referenten. Den Anfang machte Catia Vanone mit einer Lecture über Balance, Raum und darüber, wie man dem Partner Räume zum Tanzen gibt.

2017 DSF Bremen & TSTV William PinoWilliam Pino widmete sich dem Tango, zeigte in seiner unnachahmlichen Art die Unterschiede zwischen Schwungtanz und Tango und forderte vehement ein, dass diese Unterschiede auch sichtbar werden. William überzeugte wieder einmal durch seine Klarheit, seine Präsentation und durch die Einfachheit seiner Prinzipien.

Im dritten Standardteil beschrieb Domenico Soale die Abläufe von Schwung und Rotation. Seine unglaubliche Genauigkeit in der Demonstration jeder Einzelheit war faszinierend.

2017 DSF Bremen & TSTV_Domenico Soale und Jürgen Neudeck_1_Der Höhepunkt der Schulung war die gemeinsame Lecture von Domenico Soale und Jürgen Neudeck. Die beiden zeigten Prinzipien im Bewegungsablauf von Standard- und lateinamerikanischen Tänzen im Vergleich: Federschritt und Rumba Walk, den Telespin in Standard und Latein sowie Contra Check und Checked Forward Walk. Dabei wurden CBM, die Arbeit der Fußgelenke und die Gewichtsverlagerung miteinander verglichen. Jürgen und Domenico verdienten sich Höchstnoten sowohl in der fachlichen Kompetenz als auch im Unterhaltungswert.

In seiner Latein-Lecture erläuterte Jürgen Neudeck wichtige Abläufe im eigenen Körper für den Paso Doble: Druck und Zug, die Arbeit des Körpers zwischen den Schritten und Zusammenarbeit von Hüften, Rippen und Schulter. Im zweiten Teil seines Unterrichts erklärte Jürgen nochmal den rhythmischen Ablauf verschiedener Bewegungen im Jive und die Wichtigkeit, die Bewegung in Drittel aufzuteilen.

2017 DSF Bremen & TSTV Colin James_2Colin James präsentierte in seinem Lateinunterricht auf einfache und zugleich geniale Weise verschiedene Arten der Führung: physical – shaping – allowing. Für Rumba, Samba und Jive hatte er kurze Semibasic-Übungsfolgen vorbereitet und die Teilnehmer konnten in jedem Tanz das gleiche Prinzip im Ablauf von Führung erleben: Contact – Connect – Communicate.

2017 DSF Bremen & TSTV_Barbara AmbrozDen Abschluss der Trainerschulung gestaltete Barbara Ambroz mit einer schönen Lecture über den Cha Cha Cha. Die Teilnehmer konnten an einer längeren und interessanten Choreographie verschiedene Bewegungsmöglichkeiten ausprobieren.

Die nächsten Trainerschulungen der TSTV sind der Sommerkongress in Bad Kissingen vom 14. bis zum 20. August 2017 und im nächsten Jahr beim Dancing Superstars Festival in Bremen vom 27. bis zum 29.April 2018.

(Text: Udo Schmidt, Bilder: Katrin Schmidt, Stefan Straßenburg)